Aktionstag “Raus aus dem toten Winkel”

„Jährlich verunglücken Kinder tödlich im Straßenverkehr. Bei 4 von 6 Unfällen werden sie von rechts abbiegenden LKW überfahren. Diese Kinder befanden sich im Toten Winkel – die LKW Fahrer konnten sie NICHT sehen!“
Zitat „Toter Winkel“

Verkehrssicherheit und Gefahrensituationen im Straßenverkehr mit LKW-Beteiligung ist das Thema dieses wichtigen Serviceprojekts des Round Table 90. Am Dienstagvormittag, den 01. Juli hat der Serviceclub Round Table 90 Frankfurt mit tatkräftiger Unterstützung durch Old Tablers 90 die Aktion „Toter Winkel“ an der Karl-von-Ibell-Schule in Frankfurt Unterliederbach in Form eines Projekttags veranstaltet.

Insgesamt wurden rund 110 Kinder aus den dritten und vierten Klassen über den toten Winkel von Fahrzeugen aufgeklärt. Die Schüler hatten die Gelegenheit sich ein Bild von dem „toten Winkel“ aus der Sicht eines LKW Fahrers zu verschaffen. Der 18  Tonnen LKW, welcher als Lehrobjekt diente, wurde von Thomas Führer (Old Tablers 74 Hanau) zur Verfügung gestellt.

Jeder Schüler setzte sich in den LKW und konnte so erleben und verstehen, in welchem Blickwinkel des Außenspiegels er für den LKW Fahrer „unsichtbar“ ist. Sensibilisierung der Schüler und Schülerinnen für potenzielle Gefahrensituationen und konkrete Tipps und Verhaltensweisen um Unfälle zu vermeiden ist darum die Zielsetzung des Projekts. Die RT90iger organisierten hierfür zusätzlich im Vorfeld Papp-LKWs mit denen die Kinder ihre Erfahrungen mit Eltern und Freunden auch nach dem Projekttag teilen können.

Die Tabler von RT90 verbrachten einen schönen und lehrreichen Tag mit den Kindern der Karl-von-Ibell-Schule und bedanken sich bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung. RT90 wird sich auch zukünftig um das Serviceprojekt an weiteren Schulen in Frankfurt kümmern.

Fotos: Tommy Führer, Alex Wild

Share Button
Stichworte:,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Zur Werkzeugleiste springen